Allgemeine Geschäftsbedingungen

GYM-24

1. NUTZUNGSUMFANG

Der/die Abopartner/in ist ab Abobeginn berechtigt, das GYM-24 zu nutzen. Zu den ausgeschriebenen Zeiten steht GYM-24-Trainerpersonal zur Verfügung, das dem Kunden, soweit dies zur Aufrechterhaltung eines geordneten Betriebs nötig ist, im Einzelfall Weisungen erteilen kann. Mit dem Clubausweis (Transponder) hat das Mitglied Zugang zu den Einrichtungen. Bei Sondertarifen darf nur zu den vereinbarten Zeiten trainiert werden.

2. MITGLIEDSBEITRÄGE

Der Mitgliedsbeitrag ist monatlich im Voraus zur Zahlung fällig. Bei einer Änderung des Umsatzsteuersatzes durch den Gesetzgeber ändert sich der Mitgliedsbeitrag nach der Erstlaufzeit entsprechend. Schüler, Studenten und Azubis bis längstens zum Eintritt des 28. Lebensjahres erhalten gegen Vorlage eines geeigneten Nachweises eine Ermäßigung des Mitgliedsbeitrages. Der Nachweis muss für jedes Semester, Ausbildungs- oder Schuljahr bis spätestens 2 Wochen vor Ablauf des nachgewiesenen Ermäßigungszeitraums erbracht werden. Mitarbeiter von Kooperationsfirmen erhalten gegen Vorlage einer Arbeitsbescheinigung des Arbeitgebers ebenfalls eine Ermäßigung des Mitgliedsbeitrages (Firmentarif). Der ermäßigte Mitgliedsbeitrag gilt nur für die Grundlaufzeit der Mitgliedschaft. Nach Ablauf der Erstlaufzeit kann erneut ein Nachweis vorgelegt werden, um die Ermäßigung weiterhin zu erhalten. Bei Wegfall oder fehlendem Nachweis der Ermäßigungsvoraussetzungen entfällt jede Ermäßigung und das Mitglied ist verpflichtet, den regulären Mitgliedsbeitrag nach Tari­fliste zu entrichten.

3. MITGLIEDSAUSWEIS

Zu Beginn einer Mitgliedschaft wird ein Clubausweis (Transponder) ausgestellt. Dieser ist bei jedem Besuch mitzuführen und dient zum Ein- und Auschecken im GYM-24. Der Clubausweis (Transponder) ist im Startpaket enthalten. Bei schuldhaftem Verlust oder schuldhafter Beschädigung des Mitgliedsausweises durch das Mitglied ist eine Neuausstellung erforderlich und eine Aktivierungsgebühr in Höhe von 20,- € fällig. Dem Mitglied bleibt der Nachweis gestattet, dass ein Schaden überhaupt nicht entstanden oder geringer als die Pauschale ist. Der Kunde verpflichtet sich, den Mitgliedsausweis nur höchstpersönlich zu verwenden und nicht Dritten zu überlassen. Der Transponder ist nicht übertragbar. Für jeden Fall der schuldhaften Weitergabe verpflichtet sich das Mitglied zur Zahlung einer Vertragsstrafe in Höhe von 200,- €. Weitergehende Schadensersatzansprüche bleiben hiervon unberührt, wobei die Vertragsstrafe auf Schadensersatzansprüche angerechnet wird. Jeder Verlust des Mitgliedsausweises ist GYM-24 sofort zu melden.

4. BEENDIGUNG DER MITGLIEDSCHAFT

Die Mitgliedschaft ist mit einer Frist von drei Wochen zum Ende der im Vertrag genannten Erst-/Mindestlaufzeit kündbar. Jede Kündigung, auch die Kündigung aus wichtigem Grund, bedarf der Textform. Für die Rechtzeitigkeit der Kündigung kommt es auf den Eingang im GYM-24 an. Sofern keine fristgerechte Kündigung erfolgt, verlängert sich die Mitgliedschaft um jeweils sechs Monate. Im Verlängerungszeitraum beträgt die Kündigungsfrist für beide Seiten wiederum drei Wochen zum Laufzeitende. Hiervon unberührt bleibt das Recht der Kündigung aus wichtigem Grund. Bei Wohnungswechsel oder arbeitsbedingtem Umzug ist gegen Vorlage einer Anmeldebestätigung der jeweiligen Stadt (Gemeinde) ein sofortiges Auflösen des Vertrags zum Monatsende möglich. Dies gilt jedoch nur, wenn der Wohnungswechsel/Umzug in eine andere Stadt/Gemeinde erfolgt und sich daraus ein Mehrweg von mindestens 15 km pro Fahrstrecke ergibt.

5. ZUSATZLEISTUNGEN

Die Nutzungsdauer von Zusatzleistungen entsprechen der Vertragslaufzeit und können ebenfalls nur mit einer Frist von drei Wochen zum Vertragsende ausgebucht werden. 6. HAUSORDNUNG Bei Verstößen gegen die Hausordnung behält sich GYM-24 vor, dem Mitglied fristlos zu kündigen und ein Hausverbot auszusprechen.

7. PFLICHTEN DER MITGLIEDER

Anschriftenänderungen – bei Bankeinzug auch Kontoänderungen – sind GYM-24 unverzüglich mitzuteilen. Bankgebühren für Rücklastschriften gehen zu Lasten des Mitglieds. Ebenso erklärt sich das Mitglied mit seiner Unterschrift über die Zusatzregelungen zu eGYM-Service und der eGYM-Trainer-App einverstanden.

8. VERBRAUCHERSTREITBEILEGUNGSGESETZ (VSBG)

Das GYM-24 ist zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle weder bereit noch verpflichtet. 9. HAFTUNGSAUSSCHLÜSSE GYM-24 übernimmt keine Haftung für den Verlust mitgebrachter Kleidung, Wertgegenstände, Geld und andere Gegenstände, es sei denn der Verlust ist auf grob fahrlässiges oder vorsätzliches Verhalten des GYM-24 oder seinen Erfüllungsgehilfen zurückzuführen. Das Studio haftet nicht für selbstverschuldete Unfälle. Kindern ist der Aufenthalt auf der Trainingsfläche nicht erlaubt.

10. NEBENABREDEN / TEILNICHTIGKEITEN

Mündliche Nebenabreden bestehen keine. Sollte eine Bestimmung dieses Vertrags unwirksam sein, so lässt dies die Wirksamkeit des Vertrags im Übrigen unberührt.

11. STILLLEGUNG / RUHEZEIT

Pro Jahr können bis zu 9 Monate Ruhezeit flexibel eingetragen werden. Die Ruhezeit kann nur gegen eine Bearbeitungspauschale von 5,- € (ausgenommen All-Inklusive-Tarife) und für mindestens 14 Tage beantragt werden. Der Mitgliedsvertrag verlängert sich dann automatisch um die Dauer der Ruhezeit. Während der Stilllegung des Vertrags ruhen die beiderseitigen Rechte und Pflichten. Für diesen Zeitraum ist der Clubausweis gesperrt. Im Übrigen entbindet eine Erkrankung / Verletzung oder sonstige Nichtnutzung des Fitnessangebotes nicht von den Verpflichtungen des Vertrages. Anderweitige Absprachen müssen schriftlich im Vertrag niedergeschrieben werden.

12. SCHLUSSBESTIMMUNG

GYM-24 ist berechtigt, die Allgemeinen Geschäftsbedingungen mit Ausnahme der wesentlichen Vertragspflichten mit Wirkung für die Zukunft zu ändern. Diese Änderungen oder Ergänzungen der allgemeinen Geschäftsbedingungen werden wirksam, wenn GYM-24 das Mitglied auf die Änderungen hinweist und dem Mitglied die Gelegenheit geben wird innerhalb einer Frist von vier Wochen nach Zugang der Änderungsmitteilung zu widersprechen. Der Widerspruch muss in Textform (§ 126b BGB), z.B. schriftlich oder per E-Mail (info@gym-24.de) erfolgen.